BVV-Logo

Brandenburgischer Volleyball Verband e.V.

HalleBeachJugendSeniorenSchieriFreizeitLehrwesenVerbandServiceVolleyPassion

Home

Halle 
Beach 
Jugend 
Senioren 
Schieri 
Freizeit 
Lehrwesen 
Verband 
Service 
VolleyPassion 

zurück zur Übersicht

Wichtige Informationen an alle Vereine: SAMS (e-Pass), Corporate Identity, DVV Volleycard
Wichtige Informationen an alle Vereine: SAMS (e-Pass), Corporate Identity, DVV VolleycardAm Freitag, den 13. April wurde im Rahmen einer gesonderten Informationsveranstaltung für die Vereine über drei Neuerungen in unserem Verband informiert und beraten. Im Wesentlichen wird unser Spielbetrieb im Erwachsenen- und Jugendsport ab der kommenden Saison über elektronische Spielerpässe organisiert. Zwei Einführungsveranstaltungen jeweils in Potsdam (am 15. Mai 2018 Am neuen Palais 10, Haus 12 ab 17 Uhr) und Cottbus (am 29. Mai 2018 Lipezker Str. 47, Lehrgebäude 9 Raum 9.122 ab 17 Uhr) werden durch SAMS organisiert. Es wird nachdrücklich empfohlen, dass alle Mitgliedsvereine an einer der Veranstaltungen teilnehmen. Des Weiteren wurde im Zuge dieses Änderungsprozesses unsere Corporate Identity überarbeitet und modernisiert. Abschließend musste sich das Präsidium ein Meinungsbild zu der möglicherweise anstehenden Einführung einer sogenannten Volleycard des Deutschen Volleyball Verbandes einholen um entsprechend auf Bundesebene zu argumentieren.

SAMS

Die Organisation des Spielbetriebs durch elektronische Spielerpässe wird unterstützt durch die browserbasierte Verbandsverwaltungssoftware SAMS. SAMS vereint viele Funktionen in sich, u.a. eine Benutzer- und Vereinsdatenbank sowie Spielbetriebs-, Rechnungs- und Content Management Systeme. Unser Verband profitiert dadurch im Wesentlich durch den Abbau der Bürokratie und schafft somit Kapazitäten für die weitere Entwicklung des BVV. Nicht nur der Verband genießt durch diese Einführung einige Vorteile, vor allem profitieren die Mitgliedsvereine von der Systemumstellung. Viele Prozesse im Verein rund um die Mannschafts- und Spielermeldung werden beschleunigt und vereinfacht. Eine klare Aufgabenverteilung durch Vergabe von Unterlizenzen ermöglicht SAMS ebenso wie den Zugriff von überall und unterwegs -> browserbasiert, ohne Installation verwendbar. Eine XML-Schnittstelle ermöglicht abschließend auch die Einbindung der Daten aus SAMS in die Vereinshomepage. Auf die Einhaltung des Datenschutzes nach BDSG und DSGVO wird ausdrücklich geachtet.

Es wird empfohlen, dass an den Vereinsschulungen in Potsdam und Cottbus die Funktionäre „Vereinsverwaltung“ mit den entsprechenden Initialzugangsdaten teilnehmen. Dieser Funktionäre kann anschließend weitere Unterlizenzen vergeben. Denkt bitte an einen (geladenen) Laptop um der Schulung folgen zu können, WLAN steht leider nicht zur Verfügung (Handy-Hotspot könnte das Problem lösen).

Neues Corporate Identity

Die bisherige rot-schwarze Bekleidung wird im Farbton nicht geändert. Änderungen erfolgen in allen Darstellungen unseres Verbands-Logos. Das bisher liebevoll getaufte „Suppenhuhn“ wird durch den BVV Adler an allen Stellen schrittweise ersetzt. Das neue Logo spiegelt sich in dem Bild zum Artikel wider. Es symbolisiert in unserem Farbmuster einen stilisierten Adler vor einem angedeuteten Volleyball, umrandet mit dem Schriftzug unseres Verbandes. Sicher kann dieser neuen Darstellung viel der aktuellen Entwicklung entnommen werden unzwar im Sinne des aufsteigenden Adlers, welcher die großen Schritte unseres Verbandes in die Zukunft darstellen könnte. Vor allem aber verdeutlicht der schemenhaft dargestellt Volleyball auf den ersten Blick in der Öffentlichkeit unsere gemeinsame Passion. Schlussendlich verdeutlicht die Filigranarbeit und damit die vielen einzelnen Komponenten des Logo, dass die Arbeit in unserem Verband bisher und künftig auf viele (vor allem ehrenamtlichen) Schultern verteilt wurde und dies unser Weg zum gemeinsamen Erfolg und Spaß ist.

DVV Volleycard

Der Deutsche Volleyball Verband plant aktuell die Einführung einer Volleycard. Über die tatsächliche Ausgestaltung dieser (imaginären) Karte wird derzeit zwischen der Vertretung des DVV und den Ländervertretungen verhandelt. Möglicherweise wird eine Volleycard Voraussetzung zur Teilnahme am regulären Spielbetrieb in Deutschland. Diese Karte soll unter Umständen kostenpflichtig in Höhe eines Euros pro Monate pro Spieler ausgestaltet werden, um somit das erhebliche Finanzierungsdefizit des Dachverbandes zu begleichen. Im Gegenzug sind passende Angebote, wie möglicherweise vergünstige Eintritte oder vergleichbares vorgeschlagen worden. Die Ergebnisse der Verhandlungen sind noch komplett offen, Spekulationen somit unnötig. Wir werden euch stets auf dem aktuellen Stand der Verhandlungen halten. Wichtig war uns, dem Präsidium als Eure Vertretung, eine Meinung und ein Mitgliedsvotum von Euch zu erhalten. Votiert wurde vorerst gegen eine verpflichtende, kostenpflichtige Volleycard.
Felix Reschke reschkefelix@live.de
23.04.18, 08:35 Uhr
VolleyPassion
Turnierkalender
2018 ESAB Camp-Flyer
goalio
Dritte Liga Nord
Regionalbereich Nordost
Freizeit-Volleyball-Berlin
Volleysports + Volleyballdirekt.berlin
Molten
© 2006 bvv-online.de | Kontakt | Impressum und Rechtliche Hinweise