BVV-Logo

Brandenburgischer Volleyball Verband e.V.

HalleBeachJugendSeniorenSchieriFreizeitLehrwesenVerbandService

Home » Jugend

Jugendausschuss 
Jugendspielausschuss 
Halle 2017/2018 
Ergebnisarchiv 
Auswahlmannschaften 
Beach 2018 
Sportschulen 
Landestrainer 
Sichtungstrainer 
Downloads 

zurück zur Übersicht

Potsdamer U14 Jungs holen die Goldmedaille
Potsdamer U14 Jungs holen die GoldmedailleAm Sonntag fanden in der Sporthalle am OSZ 2 in Potsdam die Landestitelkämpfe der Altersklasse U14 männlich statt. Der SC Potsdam war hier mit 2 Mannschaften vertreten, der VC Angermünde, die TSGL Schöneiche, der Elsterwerda SV und B/W Brandenburg stellten jeweils eine Vertretung des Jahrgangs 2005 und jünger.

Die Auslosung ergab folgende Gruppen:

Gruppe A: Angermünde, SCP II, Schöneiche

Gruppe B: SCP I, Elsterwerda, BW Brandenburg



Deutlich zum Gruppensieg

In der 3er Gruppe setzten sich die SCP Jungs gegen Elsterwerda und BW Brandneburg deutlich mit 2:0 durch. Die Jungs spielten hier sehr konzentriert und zeigten sich technisch überlegen.

Im Halbfinale ebenfalls ohne Mühe

Nun Stand das Halbfinale gegen Schöneiche an. Ein Sieg hier würde bereits die qualifikation für die Nordostdeutschen Meisterschaften bedeuten. Die Jungs blieben weiter sehr souverän und konnten mit cleverem Spiel und deutlicher Überlegenheit Fahrt für das Endspiel aufnehmen.

Gegen Angermünde zum Saisonziel

Im Endspiel gegen den VC Angermünde gingen die jungs hoch motiviert aber auch etwas nervös ins Spiel. Immerhin setzte es bei den Turnieren in Schwerin und Dresden deutlich Niederlagen. Das diesmal die Vorzeichen anders standen lag auch daran, dass bei Angermünde der absolute Leistungsträger verletzungsbedingt fehlte. Unter lautstarker Anfeuerung von der 2. Mannschaft und Eltern gelang ein 6:2 Start der jedoch wieder von einem stärker werdenden Gegner ausgeglichen wurde. Jedoch fingen sich die Potsdamer Jungs wieder und konnten die Schwächen des Gegners klug ausnutzen. Somit ging der erste Satz an die SCP-Talente. Wieder gelang ein guter Start in den zweiten Abschnitt, der sich insgesamt deutlich ausgeglichener gestaltete. Nach den fehlenden Trainingseinheiten der vergangenen Wochen waren einige Leistungsträger sichtlich erschöpft, ließen aber den unbedingten Siegeswillen nicht vermissen. In der „Crunchtime“ konnte zunächst die Führung der Angermünder ausgeglichen werden, anschließend bewiesen die Jungs Nervenstärke und krönten sich zum Landesmeistertitel. Nach Spielende waren alle Beteiligten überglücklich und zufrieden.



Mannschaft 2 auf Platz 5

Die zweite Mannschaft von Trainerin Frau Pollack trat mit U13- und sogar einem U12 Spieler an. Durch eine unglückliche 1:2 Niederlage gegen Schöneiche wurde das Halbfinale um Haaresbreite verpasst. Dennoch konnten die Jungs das Spiel um Platz 5 mit einem deutlichen Sieg gegen Brandenburg beenden.

Am 06.05. geht es nun nach Mitteldeutschland, um die Nordostdeutsche Meisterschaft zu spielen. Neben den starken Gastgebern warten auch 2 gute Teams aus Berlin sowie ein sicherlich vollzähliges Angermünde. Ein hartes Turnier bei dem sich die beiden Finalisten für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.

Autor: Martin Rosseck, SC Potsdam
siehe auch:
LM Endrunde
Felix Reschke reschkefelix@live.de
20.03.18, 08:32 Uhr
© 2006 bvv-online.de | Kontakt | Impressum und Rechtliche Hinweise