bvv-online.de
Brandenburgischer Volleyball Verband e.V. BVV-Logo
HalleBeachJugendSeniorenSchieriFreizeitLehrwesenVerbandService

Home

Halle 
Beach 
Jugend 
Senioren 
Schieri 
Freizeit 
Lehrwesen 
Verband 
Service 

Die Geschäfts- und Passstelle bleibt vom 20.12.2017 bis 03.01.2018 geschlossen.

Man kann nicht jeden Tag
etwas Großes tun, aber gewiss
etwas Gutes.
Friedrich Schleiermacher

Im Namen des Präsidiums und der Geschäftsstelle des Brandenburgischen Volleyball Verbandes wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.
Wir bedanken uns für die stets verlässliche und angenehme Zusammenarbeit sowie das entgegengebrachte Vertrauen.
Wir wünschen Ihnen ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Jahr 2018.

Dr. Martin Fritzenberg
Präsident

Kornelia Kruk
Geschäftsführerin

zurück zur Übersicht

Mitgliederversammlung des Brandenburgischen Volleyball Verbands
Am 28.06.2017 lud das Präsidium zur jährlichen Mitgliederversammlung in Potsdam ein. Nach herzlichen Grußworten von Präsident Dr. Martin Fritzenberg an die Delegierten, beschrieb er die Arbeit der Ausschüsse aus dem vergangenen Jahr. Er selbst berichtet von der Neuwahl des Präsidiums des Deutschen Volleyball Verbands sowie dessen Ideen und Vorstellung für die Weiterentwicklung des Volleyballs in Deutschland. Auch berichtete er über anstehende Entscheidungen zur Entwicklung der Verbandsverwaltung und der Organisation eines internetgestützten Spielverkehrs. Zusätzlich wird von nun an Torsten Geller den BVV als Verantwortlicher für den Breiten- und Freizeitsport unterstützen – das Präsidium freut sich auf die Zusammenarbeit und wünscht ihm viel Spaß und einen langen Atem bei seinen bevorstehenden Projekten. Die Geschäftsführerin Kornelia Kruk verlas stellvertretend für die Kassenwartin den Finanzbericht, präsentierte einen ausgeglichen Haushalt 2017 und die Kassenprüfer schlugen den Delegierten die erfolgte Entlastung des Präsidiums vor.

Der Spielausschuss, geleitet durch den Landesspielwart Rainer Moldenhauer berichtete freudig, dass es im vergangenen Spieljahr zu keinem Protest im Spielverkehr kam, was die ausbalancierte Lage gut widerspiegelt. Des Weiteren konnte Sportfreund Dirk Lahsowsky als neuer Staffelleiter der Landesligen Damen akquiriert werden und wird fortan den Spielausschuss unterstützen. Leider mussten drei Mannschaften vorzeitig aus dem Spielverkehr ausscheiden. Die vorhandene Regelungslücke respektive Auslegungsmöglichkeit der Landesspielordnung konnten durch die Änderung und Verdeutlichung des Punktes 5.4.2 LSO bereinigt werden.

Auch der Schiedsrichterausschuss, vertreten vom Landesschiedsrichterwart Ronny Ackermann, konnte sich durch das Engagement neuer Ausbilder und Prüfer sowie durch Christian Hein als Ansetzer der Brandenburgliga-Schiedsrichter neu aufstellen. Durch die Ordnungsänderung auf überregionaler Ebene > Pflichtschiedsrichter in der Regionalliga mit Einsatz in Verbandsliga < und der Änderung des Punktes 9.1.4 LSO > Pflichtschiedsrichter der Brandenburgliga dürfen nicht Pflichtschiedsrichter in einer höheren Liga sein < werden Ihm in der kommenden Saison voraussichtlich mehr Schiedsrichter zur Verfügung stehen, sodass alle Spiele mit zwei Schiedsrichtern besetzt werden können.

Zur Unterstützung der Landesleistungsstützpunkte können diese künftig einen Antrag beim Landestrainer Christian „Theo“ Lotsch einreichen, nach welchem sie mit ihrer Ausbildungsmannschaft ihre Leistungsjugend ohne Abstiegsdruck als zentralspielende Mannschaft spielen lassen können. Dies wurde durch die Einführung des Punktes 6.2.2 LSO realisiert und der SC Potsdam und SV Energie Cottbus wenden dies bereits in der nächsten Saison an.

Die gute Nachwuchsarbeit in unserem Verband lässt sich auch durch die Vielzahl der Teilnahmen an den höchsten Wettkämpfen der jeweiligen Jugendmeisterschaften erkennen. So konnte die U13 Mädels vom Blau-Weiß Brandenburg deren Nordostdeutsche Meisterschaft gewinnen, ebenso wie die Jungs vom VC Angermünde in der selben Altersklasse. Ebenso vertraten uns die Jungs von den Netzhoppers KW (U16) und von der TSGL Schöneiche (U20) sowie die Mädels der SG Einheit Zepernik und SV Energie Cottbus (beide U20) bei den Deutschen Meisterschaften. Als Arbeitsfeld für die nächsten Jahre stellte der Jugendausschuss um Jugendwart Steffen Trobisch die männliche Jugend in den Fokus. Mithilfe der in der letzten Saison verpflichteten Sichtungstrainer Philipp Eisenträger und Torsten Sycora sowie dem geplanten Volley-Campus in KW, dem separaten Landestrainer männlich und der bevorstehenden Aufnahme des männlichen Volleyballs an die Lausitzer Sportschule werden die Jungs in Brandenburg weiter gesichtet und gefördert. Steffen Trobisch stellt abschließend deutlich das herausragende Engagement der Staffelleiter der BVJ heraus, bedankt sich in aller Form und freut sich auf die nächste Saison mit seinem Team.

Nachdem im letzten Jahr auf dem Verbandstag das Konzept zur Verbandsentwicklung vorgestellt wurde. Folgte nun der 1. Antrag des Landeslehrwart Morten Gronwald zur Umsetzung der Qualitätsentwicklung in der Trainingsarbeit der Vereine durch lizenzierte Trainer. Die erste Phase führt zur Einführung der C-Trainerlizenz-Pflicht auch für die Landesligen (bisher nur Brandenburgliga) des Verbandes. In Abänderung des Antrages wird diese Regel für die Saison 2018/19 eingeführt. Bei nicht-Einhaltung dieser Regelung ab der Saison 2018/2019 gehen die bisherigen "Strafzahlungen" in den betroffenen Spielligen in einen Bildungsfond ein. Diese Gelder können vom selben Verein innerhalb von zwei Jahren zum Zwecke der Qualifizierung ihrer Mitarbeiter zu DOSB Volleyballtrainern genutzt werden. Durch die Erhöhung der Anzahl lizenzierter Trainer wird die Auflage des Leistungsbonus für Landesfachverbände des Landessportbundes, im Bereich Bildung, sicherer erfüllt.

Im Sand konnten in der letzten Saison viele hochwertige Turniere in ganz Brandenburg mit der Unterstützung der ausrichtenden Vereine durchgeführt werden. Die Kooperation mit dem Beachsport in Berlin stellt sich für die Beachwartin Julia Hofmann als zielführend heraus und soll künftig weiter forciert werden.

Die Öffentlichkeitsarbeit wurde in der letzten Saison um den Facebook-Auftritt des Verbandes ausgeweitet. Außerdem wurde der Turnierkalender für Freizeit-, Vorbereitungs- und Jugendturniere intensiver genutzt. In der neuen Meistergalerie wurde jeder Ligameister für deren außerordentliche sportliche Leistung der Saison geehrt und das Team, sowie die Geschichte zum Erfolg für nostalgische Momente archiviert. Aus den Jugend- und Seniorenstaffeln werden regelmäßig die Mannschaften, welche auch uns als Landesverband überregional vertreten für deren hervorragende Arbeit auf der Homepage präsentiert.

Allen sich im Verband Engagierenden sei auch für die nächste Saison ein glückliches Händchen gewünscht.
Das Präsidium bedankt sich bei allen Trainern, Funktionären und Schiedsrichtern und wünscht allen Sportlern eine faire und verletzungsfreie Saison 2017/2018.

Die geänderte Landesspielordnung sowie das Protokoll zur Mitgliederversammlung findet ihr zeitnah in der Rubrik Downloads (Verband).
siehe auch:
Downloads (Verband)
Felix Reschke reschkefelix@live.de
05.07.17, 10:46 Uhr
Turnierkalender
goalio
Ergebnislink
Vereine aus dem Bereich des BVV sind in folgenden Ligen am Start:
1. Bundesliga:DH
2. Bundesliga Nord: H
Dritte Liga Nord:DH
Regionalliga Nordost:DH
 
Zentrale Spielklassen in Brandenburg:
Brandenburgliga:DH
Landesliga Nord:DH
Landesliga Süd:DH
Landesklasse Nord:DH
Landesklasse Süd:DH
Dritte Liga Nord
Regionalbereich Nordost
Freizeit-Volleyball-Berlin
Volleysports + Volleyballdirekt.berlin
Molten
© 2006 bvv-online.de | Kontakt | Impressum und Rechtliche Hinweise