BVV-Logo

Brandenburgischer Volleyball Verband e.V.

HalleBeachJugendSeniorenSchieriFreizeitLehrwesenVerbandService

Home » Jugend

Jugendausschuss 
Jugendspielausschuss 
Halle 2017/2018 
Ergebnisarchiv 
Auswahlmannschaften 
Beach 2018 
Sportschulen 
Landestrainer 
Sichtungstrainer 
Downloads 

zurück zur Übersicht

TSGL Schöneiche verteidigt Landesmeistertitel U20m im dritten Jahr - SC Potsdam Vizemeister
TSGL Schöneiche verteidigt Landesmeistertitel U20m im dritten Jahr - SC Potsdam VizemeisterAm 17. Dezember wurde in Spremberg die Landesmeisterschaftsendrunde U20m Jahrgang 2000 und jünger ausgetragen. Siegreich im Halbfinale gegen Ausrichter und Drittplazierten KSC Spremberg gingen die Jungs von der TSGL Schöneiche um Trainer René Jerratsch hervor. Im zweiten Halbfinale konnte sich das Team vom SC Potsdam um Trainer Florian Grüschow gegen die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen durchsetzen. Somit sind die Auswahlen aus Schöneiche und Potsdam für die Nordostdeutsche Meisterschaft am 14. April im Land Brandenburg qualifiziert.
Herzlichen Glückwunsch!

In der Staffel A standen dem Ausrichter KSC ASAHI Spremberg die Teams auf Potsdam und Lindow gegenüber. Potsdam und Spremberg gewannen deren Spiele gegen Lindow mit jeweils 2:0 (25:8; 25:8); (25:19; 25:18) deutlich und fochten in einem umkämpften Spiel untereinander den Gruppensieg und die somit wahrscheinlich leichtere Halbfinalpaarung gegen den Zweitplazierten der Gruppe B aus. Im Ti-Break konnte sich dann der SC Potsdam nach Ende der Regelspielzeit mit 16:14 gegen den Gastgeber durchsetzen.

In Spiel eins der Gruppe B traf die TSGL Schöneiche auf den VC Angermünde. Das Spiel war kein schönes Spiel, denn der VC Angermünde zeigte kaum Gegenwehr und die Schöneicher nahmen die Einstellung der Angermünder an. Doch am Ende stand der erste Sieg für die TSGL in diesem Turnier mit jeweils 25:16. Durch den Modus des Turniers blieb der Verlierer auf dem Feld, um das nächste Gruppenspiel gegen die Netzhoppers zu bestreiten. Auch dies gewann der neue Gegner aus Königs Wusterhausen ohne Druck und viel Mühe mit 2:0 (25:22; 25:17), in welchem sich auch die jüngeren Spieler auf der großen Bühne dem Publikum und Trainer beweisen konnten. Das dritte Gruppenspiel war sodann ein hochklassiges Spiel zwischen zwei brandenburger Topmannschaften. Durch viel Einsatz beider Mannschaften blieb es im ersten Satz noch ausgeglichen, in der Crunsh-Time setzten sich dann die Landesliga-erfahrenen Spieler aus Schöneiche durch. Im zweiten Satz konnten sich die Nordbrandenburger frühzeitig absetzen und gewannen auch diesen mit 25:20.

Im ersten Halbfinale standen dem Potsdamer Trainer seine ehemaligen Spieler gegenüber. Und genau das machte dieses Halbfinale noch umso explosiver. Die Netzhoppers legten mit einem unglaublichen Start los und hielten die Potsdamer größtenteils auf Abstand. Jeder Spieler auf beiden Seiten kämpfte für jeden und gab alles für diesen Sieg im entscheidenden Spiel um die NOM-Quali. Die Potsdamer gingen jedoch in Führung und keinen der Zuschauer hielt es noch auf seinem Sitzplatz. Auch die anderen Teams sahen gespannt diesem Halbfinale zu. Es fehlten jeweils am Ende immer 2-3 Punkte zum Sieg für die Auswahl von Trainer Manuel Rieke. Potsdam stand als erster Finalteilnehmer fest.

Schöneiche musste sich diese Teilnahme noch Gastgeber Spremberg verdienen. Gewarnt durch das knappe 2:1 Spiel aus der Vorrunde von Spremberg spielten die Rand-Berliner mit höchster Konzentration jeden Satz über alle Punkte und wurden ihrer Favoritenrolle mit deutlichen 25:14 und 25:16 gerecht. Der Einzug ins Finale bedeutete, dass nebst Potsdam auch Schöneiche unseren Verband bei der NOM vertreten wird.
Das Finale verlief erwartet schwieriger als die Halbfinals, dennoch spielte die U20 der TSGL wieder sehr konzentriert und brachte den Gegner mit gezielten Aufschlägen in Schwierigkeiten. Durch sehr gute Blockarbeit entschied man den ersten Satz für sich. Auch im zweiten Durchgang sah es für den SC Potsdam nicht gut aus, trotz stabilerer Annahme konnten die Potsdamer ihre Angriffe nicht im Feld der Schöneicher unterbringen. Die Schöneicher im Gegenzug schlugen den Potsdamern mehr oder weniger die Bälle um die Ohren, so dass man auch den zweiten Satz für sich entscheiden konnte und somit, wie in den zwei Jahren zuvor, die Landesmeisterschaft gewann.

Das Triple war perfekt. Nach der letzjährigen Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft verteidigte man im dritten Jahr diesen Titel.
Herzlichen Glückwunsch!

Glück auf! - nach Schöneiche und Potsdam und eine verletzungsfreie Vorbereitungszeit zur Nordostdeutschen Meisterschaft!
Felix Reschke reschkefelix@live.de
11.01.18, 08:02 Uhr
© 2006 bvv-online.de | Kontakt | Impressum und Rechtliche Hinweise